Sonntag, 20. September 2015

Rückblick: 2 Monate kleiner Rabe

Ja, auch dafür ist es theoretisch zu spät. Schließlich steuert der kleine Rabe mut enorm großen Schritten auf die 3 Monate zu. Aber wie auch beim Geburtsbericht möchte ich das einfach hier sammeln und vereinen, damit es nicht untergeht... Folgendes ging mir am 2.8., also am 2-monatigen 'Geburtstag' durch den Kopf:

Um ganz ehrlich zu sein: Das waren 2 Monate Windeln wechseln, ein (schweres!) schreiendes Bündel umhertragen, spätestens nach 3 Stunden Schlaf wieder geweckt werden und nicht eine einzige Mahlzeit in Ruhe beenden.

Ein Baby macht viel Arbeit. Mehr, als ich erwartet hätte (vor allem wenn man so ein wenig schlafendes Exemplar wie wir bekommt).

Aber dann sind da auch noch 2 Monate stillen, kuscheln, intensivstes vertrauen, aus ganzem Herzen lieben und vor Niedlichkeit fast schmelzen. Da ist ein erstes Wiedererkennen, ganz viel "agu agu"-Koversation und (inzwischen) jeden Morgen ein so aufrechtes Lächeln voll ungetrübter Freude, dass es einem das Herz aufblühen lässt.

Mein Baby macht mich glücklich. Mehr, als ich erwartet hätte...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen