Mittwoch, 23. September 2015

Top 5 des kleinen Raben

Noch keine 3 Monate alt hat unser kleiner Rabe schon seinen eigenen Musikgeschmack... Aktuelle Top 5:

5. Platz: "Sag mir wo die Blumen sind"
Den Neueinsteiger der Woche darf Mama gerne in Dauerschleife singen, während sie den Zuhörer durch die Wohnung trägt. Dann fangen wir zumindest nicht an, zu Weinen (was sonst nur bei Papa garantiert ist).

4. Platz: "Future starts slow" - The Kills
Bei guter Laune optimal, um auf Mamas oder Papas Arm durchs Wohnzimmer zu tanzen. Aber wehe wir sind müder oder Mama dreht sich zu oft im Kreis!

3. Platz: "Temple of love" - Sisters of Mercy
Ebenfalls neu eingestiegen ist dieser Klassiker nach einem Feldversuch diese Woche. Und siehe da: Wenn Mama vorwärt-rückwärts-laufenderweise (so ähnlich wie beim Totengräber, nur ohne drehen, fuchteln oder verbeugen) durch die Wohnung oder den Compound tanzt (und die verwirrten Blicke der Nachbarn ignoriert), kann man sogar auf Mamas Arm tief und fest einschlafen (ging sonst nur bei Papa).

2. Platz: "Beschwörung" - von ASP, aber gesungen von Mama
Egal wo, egal wann - hilft fast immer gegen Weinen, nörgeln und unzufrieden sein. Ausnahmen sind Hunger (da verstehen wir keinen Spaß!) oder Koliken. Aber sogar Taxi fahren wird so erträglich (für alle Beteiligten).

1. Platz: "Assimmilate" - Skinny Puppy
DAS Beruhigungslied Nummer 1. Hilft gegen Weinen und zum Einschlafen, ganz besonders wenn Mama dazu tanzt (also natürlich mit dem Baby auf dem Arm). Einziges Manko: Die Wirkung scheint wie durch Zauberhand and der Schlafzimmertür aufzuhören.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen