Mittwoch, 30. Dezember 2015

2015

Ich werde auch noch von Weihnachten erzählen. Aber mit meiner Familie hier komme ich kaum zum Bloggen. Is ja auch nicht so wichtig, wie Zeit mit lieben Menschen verbringen. Und sei es beim Putzen weil die Ayi absagt, wie heute. Trotzdem will ich vor dem neuen Jahr noch einen kurzen Rückblick wagen. Ich habe mir mal ganz frech einen Fragebogen geklaut. Den hatte ich so ähnlich schon bei Daily Pia gesehen und habe ihn jetzt gerade von Frau Brüllen kopiert.

Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
10. Ganz klar. Es gab natürlich auch doofe Momente, aber ich bin Mama geworden. Besser geht's nicht.

Zugenommen oder abgenommen
Bis Juli fleißig zu, danach ordentlich ab, sodass ich inzwischen mein pre-pregnancy Gewicht sogar unterschreite.

Haare länger oder kürzer
Länger. Ich lasse sie immer noch wachsen.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Gleich geblieben. Sowohl im medizinischen, als auch im übertragenen Sinn.

Mehr Geld oder weniger
Weniger. Haselchens business läuft derzeit nicht so doll, ich habe ebay aufgegeben und 2 Monate unbezahlten Urlaub merkt man auch.

Mehr ausgegeben oder weniger
In etwa gleich viel. Mehr für Babysachen und weniger für Parties und Kurztrips am Wochenende hielten sich die Waage.

Der hirnrissigste Plan?
Kurztrip mit Baby. Haben wir dann auch sein lassen.

Die gefährlichste Unternehmung?
Öööhm... Höchstens Urlaub in Thailand im 6. Monat.

Die teuerste Anschaffung?
Der Kinderwagen. Aus Deutschland importiert...

Das leckerste Essen?
Mein Haselchen kocht immer so gut. Hmmmm... Sein süß-saures Schweinefleisch würde ich dann sagen.

Das beeindruckenste Buch
Den größten Eindruck hat ein Buch hinterlassen, dessen Titel ich nicht mehr weiß. Aber es ging unter anderem darum, auf welchen Prinzipien Homöopathie beruht.

Der ergreifendste Film? 
Ich habe dieses Jahr bei so vielen Filmen derart heulen müssen... Aber sehr gut fand ich beispielsweise Interstellar.

Die beste Serie?
Person of interest!

Die beste CD?
Hmmmm. Ich habe schon seit Jahren keine CD mehr in der Hand gehabt, um ehrlich zu sein. Und dieses Jahr fällt mir da jetzt echt nix ein...

Das schönste Konzert?
Das Haselchen mit Gitarre für den kleinen Raben :)

Die meiste Zeit verbracht mit?
Zu viele Sorgen machen und den kleinen Raben lieb haben

Die schönste Zeit verbracht mit? 
Dem kleinen Raben

Vorherrschendes Gefühl 2015? 
Liebe

2015 zum ersten Mal getan?  
Ein Kind geboren

2015 nach langer Zeit wieder getan?
In einem Krankenhaus als Patient gelegen. Das letzte Mal ist so lange her, dass ich mich da selbst nicht mehr dran erinnern kann.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen
- Dammschnitt
- Die (Neugeborenen- oder wie auch immer) Infektion des kleinen Raben
- die zwangsweise Trennung vom kleinen Raben direkt nach der Geburt

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Dass ich abgepumpte MuMi ins Krankenhaus bringen darf - was letztendlich ok gewesen wäre
 
Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe? 
Der kleine Rabe - Sohn und Enkel

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Der unglaubliche Beistand meines Haselchens

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"We can release him and you can take him home tomorrow. "
 
Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe 
" We are parents now. "
  
Besseren Job oder schlechteren?
Zum Geldverdienen: same shit, different day.

Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Die Erkenntnis, dass man mit Kindern nicht planen kann.

Mehr bewegt oder weniger?
Mehr. Viele Spaziergänge und all die Kilometer mit Baby auf dem Arm...

Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
1 oder 2 Erkältungen

Davon war für Dich die Schlimmste?
Dann wohl die Erkältung derzeit, aber auch nur weil ich den kleinen Raben wecke, wenn ich nachts husten muss.

Dein Wort des Jahres?
[Name des kleinen Raben]

Dein Unwort des Jahres?
Childern's hospital

Dein Lieblingsblog des Jahres?
Auf's ganze Jahr gesehen muss ich da wohl Daily Pia sagen. Den habe ich im Wochenbett fast von Anfang bis dann eben heute gelesen und er hat mich dazu gebracht, selbst zu bloggen.

Dein grösster Wunsch fürs kommende Jahr?
Dass ich so wenig Zeit wie möglich für die Arbeit verschwenden muss und nicht so viel davon verpasse, wie mein kleiner Rabe größer wird

2015 war mit 1 Wort…?
Wunder-voll

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen