Montag, 21. Dezember 2015

Bananen und Bauchlandung

Heute haben wir gleich zwei Meilensteine zu vermerken. Einer ist größer, der andere aber unterhaltsamer (wenn man auf Fäkalhumor steht).

Ich fange mal bei dem eigentlichen Meilenstein an: Heute hat sich der kleine Rabe zum ersten Mal ganz alleine vom Rücken auf den Bauch und dann auch wieder zurück gedreht. Er hatte die Tage schon fleißig geübt, aber irgendwie war der eine Arm immer so doof im Weg. Heute lag er dann zwar auf dem drauf, aber er lag auf dem Bauch und reckte den Kopf in die Höhe. Nach einem kurzen Weilchen kämpfte er dann wieder mit dieser vermalledeiten Koordination und gewann, als er sich wieder auf den Rücken zurück drehte. Ich war ganz baff und er freute sich nen Ast. Ohne Mist, er hat vor lauter Begeisterung so laut gequietscht und gejauchzt, dass es mir in den Ohren schepperte.

Und zu Nummer zwei: Es gab gestern Abend und heute Morgen seine neueste Leib- und Magenspeise. Banane. Und beide Male verputzte er wirklich erstaunlich viel. So etwa die Länge meines Zeigefingers, würde ich schätzen. Also das, was er tatsächlich aß und nicht nur zermatschte und sich ins Lätzchen schmierte. Und tja, so viel Banane kommt halt irgendwann auch am anderen Ende wieder raus. Und ob der ordentlichen Menge sah das dann in der Windel wie ein richtiges Häuflein aus Bananenknotteln aus. Nicht nur wie Stillstuhl mit ein bisschen was.

Heute Abend hat er fast die gleiche Menge an gedünsteter Gurke gemampft. Mal schauen, was uns da dann morgen erwartet... XD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen