Donnerstag, 17. Dezember 2015

BLW - ein erster Zwischenstand

So, nun bieten wir dem kleinen Raben seit gut zwei Wochen Fingerfood an. Ein paar Tage haben wir pausiert, weil er so quengelig war, dass er einfach keine Muße hatte, sowas doofes wie ein Stück Gemüse zu probieren. Ist ja auch ok. Und wir haben in diesen zwei Wochen nun schon einiges erfahren:

- Karotte ist ganz ok, aber nicht soooo toll

- Karottenstückchen bleiben auch in der Windel orange

- gedünsteter Apfel lässt sich gut matschen, aber frischer schmeckt besser (obwohl er einem immer wieder abgenommen wird)

- Auf Mamas Schoß macht Essen viel mehr Spaß als im Hochstuhl

- Banane ist der Hammer! Flutscht nur aus den Fingern...

- gedünstete Gurke ist (zu Mamas Erstaunen) richtig lecker und lässt sich gut essen, sodass man davon erstaunlich viel essen kann

- ganz egal was oder wie viel man isst, was Mama isst oder trinkt ist viel spannender und man muss auf jeden Fall versuchen, davon zu kosten (und sei es der untere Rand der Kaffeetasse)

- von den ganzen negativen Seiten wie "Baby würgt ständig" oder "Gemansche" (-> Sauerei) haben wir tatsächlich noch nichts mitbekommen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen