Freitag, 2. September 2016

14 Monate kleiner Rabe

Mein armer kleiner Schatz. Während du sonst immer größer und selbstständiger wirst, bist du derzeit wieder sehr bedürftig. Du bist nämlich krank. Beziehungsweise bist du jetzt gerade auf dem Weg der Besserung. Aber dir hat eine fiese Magen-Darm Grippe übel zugesetzt. Über Tage hast du praktisch nichts gegessen und das ging an die Substanz. Ich war nur sehr, sehr froh darum, dass wir noch stillen und dass du die Brust wolltest. So hast du wenigstens ein bisschen Nahrung zu dir genommen. Abgesehen davon hast du diesen Monat recht viele neue Wörter gelernt und einen stabileren Tagesrythmus mit einem einzigen Mittagsschlaf bekommen. Mal sehen, wann wir den wieder erreichen. Aktuell ist der natürlichen hinüber. Aber auch absolut zweitrangig. Wichtig ist jetzt erstmal, dass du wieder komplett fit wirst. 
 
 
Gesundheit

Du erholst dich derzeit von deiner ersten Magen-Darm Grippe. Nicht schön. Gar nicht.
  
  
Sozialverhalten

Wir waren zwischendurch mal bei der Spielgruppe. Da hast du die anderen Kinder soweit eigentlich ignoriert. Allerdings gab es da auch soooo viele Autos...
 
 
Essen

Wenn du nicht gerade krank bist und gar nicht isst, isst du einfach alles. Dabei hast du auch unterschiedlich Appetit und etwas, das du sonst liebst, wird links liegen gelassen, wenn du gerade Lust auf etwas anderes hast. Allgemein magst du Knoblauch, Zwiebeln, Kürbis, Haferflocken, Nudeln, Tomate, Fisch, Brot, Kekse, Apfel, Joghurt und Wassermelone besonders gerne.

Du trinkst am liebsten einfach Wasser (oder Muttermilch). Was anderes probierst du höchstens, aber so recht mögen tust du es nicht.
   
   
Gewicht und Größe

10,1 kg, da du Dank der doofen Viren die Tage sehr abgenommen hast
75,5 cm
  
   
Tagesrythmus

Du wachst oft auf, wenn ich mich morgens aus dem Bett schleiche. Oder kurz danach. Aber wenn nicht, ist deine Gewöhnliche Aufwachzeit zwischen 7:30 - 8:30. Dann gibt es Frühstück, Spazieren, Spielen, gegen 12:00 Essen. Danach Mittagsschlaf für meist so 1 1/2 Stunden. Danach wieder Essen (so wie deine Mama auch wachst du nach einem Mittagsschlaf fast immer hangry auf). Spielen. Ab 17:00 -  18:00 Uhr Spazieren (halt immer nur, wenn die Luft ok ist). Ab 18:30 -  19:00 Abendessen (was gerne auch mal über ne Stunde dauern kann). Danach bettfertig machen mit Mama, was viel kuscheln und Buch anschauen und spielen zwischen Töpfchen und Waschen und Zähneputzen und Umziehen bedeutet. Aber am Ende stille ich dich in den Schlaf oder, wenn ich Spätschicht habe, streichelt Papa so lange über deinen Bauch, bis du schläfst. Das ist meist so gegen 21:00 der Fall.
    
  
Spiele und Spielsachen

Autos. Autos. Autos. Quads. Motorräder. LKW. Roboter auf Skateboards. Einfach ALLES, das Räder hat. Eine Sonderstellung haben dabei nur Bagger. Und ich weiß nichtmal, wieso. Allerdings fandest du Draußen beim Beobachten der Baustelle die Betonmischer noch spannender. Vielleicht, weil die Bagger nicht in Aktion waren...

Eine deiner Lieblingsbeschäftigungen ist es, auf dem Boden zu sitzen und deinen Reisebuggy hin und her zu rollen. Da vergisst du sogar dein Rutscheauto.

Ansonsten magst du Bücher. Dein Lieblingsbuch, das wir jeden Abend lesen müssen, ist die Kleine Raupe Nimmersatt. Aber auch sonst schaust du gerne Bilder und hörst immer mehr zu, wenn man dir die Geschichte dazu erzählt.

Extrem niedlichste war neulich, als du versucht hast, dein Quad mit Brot zu füttern. Bei so viel Hingabe ist es dann wohl jetzt Zeit für eine Puppe. Ich habe extra eine rausgesucht, deren Mund leicht geöffnet ist, damit du sie dann auch füttern kannst. ;)  Und die ist 50 cm groß. Also fast so groß, wie du bei deiner Geburt. Zum einen brauchen wir dann nicht viele Puppensachen und zum anderen können wir uns dann immer gegenseitig dran erinnern, wie klein du mal gewesen bist.
  
 
Wortschatz

- Mama
- Papa (du sagst allerdings auch zum Papa lieber Mama)
- Kaka
- Ma (Miau - sagst du jetzt auch zu Katze)
- Gaga (Bagger oder auch "Ich muss mal aufs Töpfchen")
- Ende (nur beim Lesen)
- Hände (Handy)
- Äta (das da auf Russisch)
- Dat da (das da)
- Ecka (lecker)
- Schto (was)
- Dada (Djadja - Onkel auf Russisch für alle Männer außer Papa und alle Figuren etc bei und auf Spielsachen)
- Tota (Tjotja - Tante auf Russisch für alle Frauen außer Mama)
- Auto
- La (meist als Aufforderung: Sing! Oder Tanz!)
 
 
Fortbewegung

Du krabbelst nicht und läufst nicht. Du rutschst auf dem Po durch die Gegend, wenn der Untergrund es zulässt. Du fährst rückwärts auf dem Rutscheauto und kannst dich im Buggy an der Wand entlang hangeln, um durch die Gegend zu fahren. Du kniest dich hoch und steckst dich aus der Position auch nach Dinge aus. Dabei vergisst du manchmal, mit den Händen nachzugreifen, während du mit den Beinen weiter schiebst, und bremst dann mit dem Gesicht. Du stellst dich nicht alleine hin, aber bleibst lange stehen, wenn wir dir hoch helfen. Du bist sehr vorsichtig, wenn du dich dann wieder hinsetzt und lässt dich nicht einfach plumsen, sondern setzt dich langsam hin, sofern du dich dabei irgendwo festhalten kannst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen