Donnerstag, 9. März 2017

Der kleine Rabe kann schlafen lernen

Jedes Kind kann schlafen lernen. Stimmt. Und dazu muss man kein Kind alleine schreien lassen. Auch nicht nur für wenige Minuten oder was auch immer.

Der kleine Rabe hat seit wir ihn aus dem Krankenhaus abholen konnten niemals mehr als wenige Sekunden (bis wir halt ggf aus der Küche bis ins Schlafzimmer gerannt kamen) alleine weinen müssen. Er schläft jede Nacht an meiner Seite. Er wird jeden Abend in den Schlaf gekuschelt.

Und er hat schlafen gelernt.

Am 25.2. ist er zum ersten Mal von alleine wieder eingeschlafen. Er wachte in der Nacht kurz auf und begann, nach mir zu rufen. Über das Babyphone sagte ich ihm, dass alles gut sei und ich gleich komme. Er wurde ruhig und schaute sich (wie ich ja auf dem Bildschirm sehen konnte) im dunklen Zimmer um. Und dann schlief er er einfach wieder ein. Einfach so. Ohne mich.

Und letzte Nacht dann war es so weit: Er hat durchgeschlafen! Von 21:30 bis 6:00 am Morgen. Ohne ein einziges Mal aufzuwachen. Oder besser gesagt: Ohne mich aufzuwecken. Also vielleicht war er mal kurz wach und ist wieder eingeschlafen. Aber er hat die Definition von Durchschlafen erfüllt. Und ich habe so gut geschlafen... Das glaubt man ja gar nicht, wenn man es selbst nicht erlebt hat!

Also: Mit Liebe und Fürsorge, mit Präsenz und Wärme statt mit strenger Konsequenz und strikter Befolgung irgendwelcher Programme kann jedes Kind schlafen lernen. Wirklich schlafen, statt resigniert aufgeben, weil sowieso niemand kommen würde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen