Mittwoch, 10. Mai 2017

Schwangerschaftstagebuch - 5. Woche

Auch, wenn ich diese Posts wohl erst ein bisschen später veröffentlichen werde, will ich meine Gedanken, Gefühle und mein körperliches Empfinden auf diesem spannenden Weg nicht undokumentiert lassen. Daher kommt hier mein Schwangerschaftstagebuch.

9.5.2017 - 4+4

Ich bin gerade einmal einen Tag überfällig. Aber irgendwie denke ich am Morgen daran, einen Schwangerschaftstest zu machen. Nur, damit ich weiß, dass ich nicht schwanger bin und mir deswegen keinen Kopf machen muss. Aber dann taucht da plötzlich, während ich mich gerade fertig anziehen, eine zweite Linie auf. Oh. Oh! Was?! Wie?! Ähm... Oh! Sicher, wir wollten noch ein Kind. Aber halt frühestens so in einem halben Jahr. Wenn meine Probezeit rum ist und ich meine bereits angepeilte Beförderung bekommen habe. Wie wird wohl meine neue Firma reagieren? Wann und wie erzähle ich es meinem Chef? Und wie viel Elterngeld bekommen wir denn dann? Viel kann es ja nicht sein. Schließlich zählen ja immer die letzten 12 Monate und davon hatte ich 4 überhaupt kein Einkommen...

Mir schwirrt der Kopf. Und mir ist schlecht. Wie ja auch schon Gestern. Und den Tag davor. Als ich immer dachte, das sei halt der Stress...

Das Haselchen ist auch erst einmal ein wenig baff. Und dann einfach aus dem Häuschen. Er versucht mich den Tag über bestmöglich zu beruhigen, während ich Zahlen jongliere und mir Vorwürfe mache.

Also nicht dafür, schwanger zu sein. Sondern dafür, mich nicht genug zu freuen. Sollte ich eine Fehlgeburt haben, dann würde ich mich mit Sicherheit schuldig fühlen, weil ich mich nicht genug gefreut habe...

4+5

Wenn ich den ganzen Tag non-stop esse, wird mir weniger schlecht. Aber diesmal ist die Übelkeit irgendwie lustig. Morgens breche ich und auf dem Weg zur Arbeit würge ich und es sieht aus wie brutaler Schluckauf.

Ich beginne, mich mehr und mehr zu freuen. Damit kommt aber die Angst. Bei jedem Toilettengang die Panik, es könnte Blut am Papier sein. Bei jedem Ziepen die Panik, es könnte sich zu Krämpfen entwickeln...

Immerhin habe ich einen Termin bei einem Gynäkologen bekommen. Für den 21.6. Ein wenig spät für meinen Geschmack... Aber wenigstens ist DANN definitiv ein Herzschlag zu sehen. Also sollte zu sehen sein...

1 Kommentar:

  1. Ich gratuliere! Und freue mich umso mehr, denn ich bin fast auf den Tag genauso weit wie du, wenn ich richtig gerechnet habe (heute 7+1). Bin aber das erste Mal schwanger. Ich drücke uns beiden alle Daumen und bin schon gespannt auf weitere Einträge :)
    Ganz viele Grüße, Eva

    AntwortenLöschen