Freitag, 26. Mai 2017

Schwangerschaftstagebuch - 8. Woche

7+0

Der zarte Hauch von schalem Biergestank mit den Morgenzigaretten der arbeitenden Bevölkerung treiben mir den Frühstückskaffee falsch herum in den Hals. Aber ich bin mitten vorm Bahnhof und muss mich auf dem Weg zur Arbeit beeilen.

Am Vorabend habe ich noch mit großem Appetit mein Essen fürs Büro eingepackt. Beim Mittagessen dann traue ich mich kaum, die Tupperdose überhaupt zu öffnen. Aus berechtigter Sorge, durch den Geruch meine Übelkeit bis zum Erbrechen zu treiben.

Statt mit meiner Familie zusammen ein leckeres und gesundes Abendessen zu genießen, spucke ich zum 3. Mal heute und lege mich vollkommen erschöpft ein bisschen hin.

Dafür schmiere ich mir um 23:00 mit riesen Hunger Brote mit extra viel Butter, nachdem mein Heißhunger auf Karottenkuchen unbefriedigt bleiben muss.

7+4

Der Rest der Woche war relativ entspannt. Mit Familienbesuch und viel zu tun. Schließlich kommt das WGT mit großen Schritten näher...

Besonders freut mich, dass ich endlich Rückmeldung von einer Hebamme aus dem Geburtshaus bekommen habe. Wir haben heute telefoniert und werden uns am 9.6. zum ersten Mal treffen. Ich bin sehr gespannt und hoffe, dass die Chemie stimmt. Ein bisschen traurig ist es ja schon, dass man sich schon so dermaßen früh darum kümmern muss - ich hatte dort schon vor 2 Wochen angefragt! Aber andererseits habe ich mir ja auch schon einen Gynäkologen gesucht (den ich noch nicht kenne und erstmal auch nur hoffen kann, dass die Chemie stimmt...)...
Und ich freue mich jetzt erstmal einfach, dass die Chancen auf Wahlfreiheit und ein positives Geburtserlebnis für mich ein Stück näher gekommen ist. Denn so, wie es beim kleinen Raben abgelaufen ist, möchte ich nicht nochmal gebären...

7+5

Ich hab Hormone. Und davon ganz schön viel... Jetzt geht es so richtig los mit der Gefühlsachterbahn. Und ich fühle mich in etwa so berechenbar wie ein pubertierender Teenie. Mit der kleinen Ausnahme, dass ich als Teenager nicht grundlos vor Rührung heulen wollte. Oder auch einfach so. Nur, um Minuten später genervt rumzuzicken.

Ich stelle mir das für meinen armen Mann sehr anstrengend vor...

7+6

Das WGT geht los. Ein bisschen wehmütig bin ich ja irgendwie schon, dass ich dieses Jahr wieder nicht viel werde feiern können. Aber was will man machen. Selbst alkoholfrei bis in die frühen Morgenstunden tanzen ist nicht drin, weil ich ständig müde bin... Dafür kommt das baby bat mit zu den Scary Bitches. So cool muss man erstmal werden! ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen